Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Damals war es Friedrich

Roman

von Richter, Hans
Taschenbuch
Auflage 58. Aufl.
181g
2009 dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Auflage: 58. Aufl.
ISBN 978-3-423-07800-9

versand- oder abholbereit in 48 Stunden
8.20 EUR
Versandkostenfrei innerhalb Österreich ab 30 Euro




"Lest dieses Buch - ihr werdet es nicht bereuen!"
Westdeutsche Zeitung 19.02.2008

Zwei Jungen wachsen im selben Haus auf und gehen in die selbe Schulklasse. Jeder wird als einziges Kind von verständnis- und liebevollen Eltern erzogen. Selbstverständlich werden sie gute Freunde und jeder ist in der Familie des anderen daheim. Doch Friedrich Schneider ist Jude und allmählich wirft der Nationalsozialismus seine Schatten über ihn. Langsam gleitet die Geschichte aus der heilen Kinderwelt in ein unfassbares Dunkel.