Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Rechtswalzer

Kriminalroman

von Franzobel
E-Book
416 Seiten
2019 Paul Zsolnay Verlag
ISBN 978-3-552-05938-2

EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur für Kunden mit Rechnungsadresse in Österreich möglich!
14.99 EUR
Versandkostenfrei innerhalb Österreich ab 30 Euro




 
Ebenfalls verfügbar als:

Der erfolgreiche Getränkehändler und Barbesitzer Malte Dinger ist ein Glückspilz. Als er jedoch unverschuldet in die Fänge der Justiz gerät, steht plötzlich seine ganze Existenz auf dem Spiel. Für den Balkan-Casanova Branko ist das Leben da schon vorbei. Vieles deutet darauf hin, dass er das Opfer abseitiger sexueller Praktiken geworden ist, doch Kommissar Groschen glaubt nicht recht daran. Das Verhältnis Brankos zu der lustig gewordenen Witwe des Bautycoons Hauenstein bringt dann die Machenschaften der neuen rechtsnationalen Regierung ans Licht, die den bevorstehenden Opernball als Propagandaspektakel inszenieren will. Franzobels neuer Krimi spielt in der Zukunft, ist aber brandaktuell.

„'Rechtswalzer' liest sich ungemein vergnüglich, Franzobel ist und bleibt ein Wortakrobat! Satirisch, g‘schert, scharfzüngig.“ Sabine Willkop, ARTE Metropolis, 27.01.19„Franzobel steigert sich in eine wunderbare Satire, was wahre Kunst ist, denn auf einen Event (der Opernball, Anm.), der per se schon absurd ist, noch eins draufzusetzen ist schwer.“ Ingeborg Sperl, Der Standard, 28.01.19„'Rechtswalzer' ist irrwitzige Satire. Franzobel liebt es, die Umwege, die er als Erzähler macht, üppig auszugestalten. (..) Im Kern aber ist 'Rechtswalzer' eine eindrückliche Warnung: Die Zukunft, von der im Roman die Rede ist, scheint nur einige „Einzelfälle“ entfernt." Joachim Leitner, Tiroler Tageszeitung, 28.01.19„Franzobel beherrscht sein sprachverliebtes, satirisches Handwerk. Eine spannende Story aufgetischt, eine giftige, makaber-witzige Schlachtplatte serviert. In bester hiesiger literarischer Tradition läuft alles auf ein furioses, tarantinoeskes Finale hinaus." Christian Pichler, Neues Volksblatt, 28.01.19

Ein Mann in den Fängen der Justiz, ein Mord – und der Opernball als Propagandaspektakel. Der neue Kriminalroman von Bestsellerautor Franzobel